Neue Alben

Kaiser Chiefs: "Duck"

Die Kaiser Chiefs (KC) aus Leeds stehen sinnbildlich dafür, wie die Klasse der 00er Rockbands aus England verglühte. Auf ein vorzügliches Debüt wie „Employment“ (2005) folgte häufig viel zu viel Mittelmaß – nehmen wir einmal die Arctic Monkeys und mit Abstrichen Bloc Party als Ausnahmen von dieser Regel heraus. An diesem Befund wird auch das siebte KC-Studioalbum „Duck“ nicht wahnsinnig viel ändern. Sicher: Das eröffnende „People Know How To Love Each Other“ hat Enthusiasmus und eine nette Melodie, auch die Single „Record Collection“ geht als gehobener Kaiser-Chiefs-Standard durch. Aber auf der anderen Seite gibt es eben auch einen Schmachtfetzen wie „Target Market“. So gut wie früher wird es irgendwie nicht mehr.

Unsere Note: ★ ★ ★

(Mittelmäßig) von 6 Sternen

(6 Sterne - Musikmythos; 5 Sterne - Megamäßig; 4 Sterne - Muntermacher; 3 Sterne - Mittelmäßig; 2 Sterne - Mächtig mies; 1 Stern - Mama Mia)