Neue Alben

Luke Combs: „What You See Is What You Get“

Archivartikel

Country-Musik ist hierzulande schwer vermittelbar, wenn sie nicht gerade von Legenden wie Johnny Cash oder Willie Nelson kommt. Zur weiteren Ausnahme könnte Luke Combs werden: Denn der gewichtige 29-Jährige aus Charlotte singt so kernig und urwüchsig, wie er aussieht. Flankiert wird das im Opener „Beer Never Broke My Heart“ auf seinem zweiten Album „What You See Is What You Get“ von krachenden

...

Sie sehen 44% der insgesamt 926 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00