Neue Alben

Madeline Juno: "Was bleibt"

Archivartikel

Alles auf diesem schon vierten Studioalbum „Was bleibt“ von Madeline Juno klingt anfangs interessant und in gewisser Hinsicht auch speziell für das Genre Deutschpop. Prickelnde und überraschende Sounds von Ukulele, Sampler oder Akustikgitarre prägen Lieder wie „Zu zweit allein“, „Anfangen aufzuhören“ oder „Wenn es dich gibt“. Juno singt gut, das hat, wenn Rhythmusmaschinerie und Breitbandsound

...

Sie sehen 43% der insgesamt 940 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00