Neue Alben

Michael Kiwanuka: "Kiwanuka"

Michael Kiwanuka klingt fast ein wenig aus der Zeit gefallen – so intensiv und original hallt in seiner Musik der Soul und Folk der späten 60er und frühen 70er nach. Dafür wird der Londoner mit Wurzeln in Uganda regelmäßig mit Preisen überhäuft und auch auf seinem dritten Album bleibt der 32-Jährige mit der unverwechselbaren Stimme auf gewohnten Pfaden, setzt nach zwei Jahren Pause aber erneut einen weiteren Meilenstein. Die Produktion (Dangermouse) wirkt noch ausgefeilter, die knisternden Soundteppiche werden teilweise auf sieben Minuten ausgebreitet, in seinen Texten ist Kiwanuka so persönlich wie noch nie. Das Cover porträtiert den Briten bereits als König – und die Soul-Gemeinde wird wieder auf den Knien liegen.

Unsere Note: ★ ★ ★ ★

 

(Muntermacher) von 6 Sternen

(6 Sterne - Musikmythos; 5 Sterne - Megamäßig; 4 Sterne - Muntermacher; 3 Sterne - Mittelmäßig; 2 Sterne - Mächtig mies; 1 Stern - Mama Mia)