Neue Alben

Moka Efti Orchestra: „Erstausgabe“

Archivartikel

Die erfolgreiche ARD-Serie „Babylon Berlin“ lässt eindrucksvoll die 1920er Jahre wiederauferstehen und schafft das nicht zuletzt über den Soundtrack. Verantwortlich ist dafür das eigens für die Serie gegründete Moka Efti Orchestra, das aber längst über das TV-Format hinausgewachsen ist und Ende März auch in der Alten Feuerwache in Mannheim zu Gast ist. Das Debüt-Album „Erstausgabe“ hat dementsprechend nicht nur das Titel-Thema „Zu Asche, Zu Staub“ im Gepäck, sondern spielt Revue nach seinen eigenen Regeln irgendwo zwischen „Roaring Twenties“ und Indie, Dreigroschenoper und Frankie goes to Hollywood. Und dass hier 14 Instrumentalisten handgemachte Musik zelebrieren, erhöht den Spaßfaktor um ein Vielfaches. th

Unsere Note: ★ ★ ★ ★ ★

 

(Megamäßig) von 6 Sternen

(6 Sterne - Musikmythos; 5 Sterne - Megamäßig; 4 Sterne - Muntermacher; 3 Sterne - Mittelmäßig; 2 Sterne - Mächtig mies; 1 Stern - Mama Mia)