Neue Alben

New Model Army: "From Here"

Archivartikel

Man meint förmlich, die Gischt zu spüren, von der die norwegische Insel Giske umspült wird: Dort haben die englischen Indie-Rock-Vorreiter New Model Army ( NMA) in aller Abgeschiedenheit und Konzentration neun Tage lang ihr 15. Studioalbum „From Here“ aufgenommen. Ihre mehr als 30 Jahre alten Punk-Wave-Hits hallen in den Ocean Sound Recordings aber nur noch von Ferne nach, das Albumkonzept steht komplett im Vordergrund. Da hat es der Hörer mit druckvollen Sound-Wellen zu tun, in deren Innerem die Punk-Energie schon noch tobt; vor allem rhythmisch. Inhaltlich könnte man meinen, Frontmann Justin Sullivan würde überschäumen vor Wut – nach Steilvorlagen von Brexit bis Boris Johnson. Aber auch in seinen Texten geht es ums große Ganze – darum, ob es überhaupt eine Zukunft gibt.