Neue Alben

Pixies: "Beneath The Eyrie"

Archivartikel

So verkrampft wie die US-Indie-Rocker zuletzt einem schrägen Selbstbild hinterhergelaufen sind, war schon das Schlimmste für die weitere Karriere der Kult-Kombo zu erwarten. Auf „Beneath The Eyrie“ melden sich die Pixies nun allerdings mit einer unerwarteten Leichtigkeit zurück, die viel mit der Liebe zur einfachen Akustik zu tun hat. Der Goth-Schleier, der sich inhaltlich über die zwölf Tracks legt, mag dazu gar nicht passen, aber wer den selbstironischen Geisterbahn-Schunkler „This Is My Fate“ in den Ohren hat, weiß, wie’s gemeint ist. Ansonsten stimmen Refrains und Melodien, und Brüche knacken nicht nur um ihrer selbst Willen. Sicherlich hat dieses Album noch Luft nach oben, aber kleine Kunst statt großer Geste weisen in die richtige Richtung.

Unsere Note: ★ ★ ★ ★

 

(Muntermacher) von 6 Sternen

(6 Sterne - Musikmythos; 5 Sterne - Megamäßig; 4 Sterne - Muntermacher; 3 Sterne - Mittelmäßig; 2 Sterne - Mächtig mies; 1 Stern - Mama Mia)