Neue Alben

Prince: "Originals"

Archivartikel

Auch das fünfte Prince-Album, das nach seinem Tod veröffentlicht wird, macht Sinn: „Originals“ versammelt seine Interpretationen von 15 Songs, die „His Royal Badness“ zwischen 1981 und 1985 für Kollegen geschrieben hat. Nur der Martika-Hit „Love … Thy Will Be Done“ (1991) ist jünger. Bis auf „Nothing Compares 2 U“ sind alle bisher unveröffentlicht – und selbst eifrigen Sammlern größtenteils völlig unbekannt. Für harte Fans also ein Pflichtkauf. Ansonsten ist ein wenig Vorsicht geboten: Trotz großem Studioaufwand hört man einigen Nummern den Demo-Charakter an. Das mit größter Spannung erwartete „Manic Monday“ singt Prince etwas undynamisch, den Kenny-Rogers-Hit „You’re My Love“ geradezu skurril. Dafür überzeugt er auf quietschigen Funk-Hits wie „Sex Shooter“ oder „The Glamouros Life“ umso mehr.

Unsere Note: ★ ★ ★ ★

 

(Muntermacher) von 6 Sternen

(6 Sterne - Musikmythos; 5 Sterne - Megamäßig; 4 Sterne - Muntermacher; 3 Sterne - Mittelmäßig; 2 Sterne - Mächtig mies; 1 Stern - Mama Mia)