Neue Alben

Rainald Grebe: „Albanien“

Archivartikel

Auf Landstrichen, über die Rainald Grebe schreibt, wächst kein Gras mehr: Nach Thüringen und Brandenburg lässt der Musikkabarettist, Theatermann und Liedermacher in „Albanien“ mit der rhetorischen Abrissbirne keinen Stein auf dem anderen – und nebenbei kaum ein gutes Haar an „der Region“ und dem „Volk“. Seine Lieder sind nie Wellness-Urlaube gewesen, jetzt ist die Tonalität passend zur

...

Sie sehen 40% der insgesamt 998 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00