Neue Alben

Santiano: „MTV Unplugged“

Archivartikel

Was lange d e r musikalische Ritterschlag war, ist zumindest hierzulande längst inflationär geworden: „MTV Unplugged“-Platten gibt es gefühlt wie Sand am Meer, von dem die Shanty-Schlagerrocker Santiano seit 2011 erfolgreich öffentlich träumen. Letztlich ist das Quintett ein reines Reißbrett-Projekt, weshalb ihr Auftritt in der einst legendären Akustik-Reihe – gelinde gesagt – verwundert. Gäste wie Angelo Kelly, In Extremo, Eisbrecher, Ben Zucker, Wincent Weiss, Jennifer Haben und Oonagh sprechen auch für sich – nur die Einlage des Kabarettrappers Alligatoah ist ein völlig unerwarteter Clou. Handwerklich ist das Konzept grundsolide umgesetzt und für Fans natürlich ein Stimmungsgarant – auch wenn die Einzelstimmen unter dem „Unplugged“-Brennglas wenig markant klingen. (Electrola)

Unsere Note: ★ ★

(Mächtig mies) von 6 Sternen

(6 Sterne - Musikmythos; 5 Sterne - Megamäßig; 4 Sterne - Muntermacher; 3 Sterne - Mittelmäßig; 2 Sterne - Mächtig mies; 1 Stern - Mama Mia)