Neue Alben

The Chainsmokers: „World War Joy“

Das größte Risiko, dass The Chainsmokers auf ihrem dritten Album „World War Joy“ eingehen, ist der Titel: Freude an Weltkriegen können nur wenige teilen, schon gar nicht angesichts der Eskalation zwischen den USA und dem Iran. Aber das New Yorker Future-Pop-Duo weiß ansonsten genau, was es tut: Schon der erste Song „The Reaper“ geht dank origineller Effekte und Amy Sharks Gesang sofort markant ins Ohr. Andere Gäste von 5 Seconds Of Summer über Bülow, Bebe Rexha oder Lennon Stella bis zu den Pop-Punkern Blink-182 decken ein enormes Spektrum beim jungen Publikum ab. Während der meist grundentspannte Sound der für ein EDM-Album mit wechselnden Sängern erstaunlich homogenen Platte älteren Hörern keine noch graueren Haare wachsen lässt. jpk

Unsere Note: ★ ★ ★ ★

 

(Muntermacher) von 6 SternenHirschhausen

(6 Sterne - Musikmythos; 5 Sterne - Megamäßig; 4 Sterne - Muntermacher; 3 Sterne - Mittelmäßig; 2 Sterne - Mächtig mies; 1 Stern - Mama Mia)