Oststadt / Schwetzingerstadt

Absehbare Misere

Archivartikel

Anke Philipp über das Aus des Bürgervereins

Natürlich darf es nicht passieren, dass Mitglieder vom Ende des eigenen Vereins nichts erfahren. Davon abgesehen ist das Aus des Bürgervereins keine Überraschung. Seit Jahren bestand er nur mehr auf dem Papier, selbst Snjezana Cacic hatte 2005 den Vorsitz nur unter Vorbehalt übernommen. Die Auflösung ist also eine logische Folge von Nichtstun und Desinteresse. Die Misere offenbart zudem

...

Sie sehen 44% der insgesamt 909 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema