Oststadt / Schwetzingerstadt

Schwetzingerstadt Erfrischendes Sommerkonzert des Liselotte-Gymnasiums

Begeisterte Schüler erobern das Publikum

Mit Begeisterung und Freude gaben die Musiker der Bläserklasse 5b unter Leitung von Wieland Bosse jetzt ihr Debüt beim Sommerkonzert der Musikfachschaft des Liselotte-Gymnasiums mit einem Boogie und einem Menuett aus der Feuerwerksmusik. Mit rund 400 Besuchern, größtenteils Großeltern, Eltern und Geschwister der Schüler, war die untere Turnhalle voll besetzt – und einige Gäste verfolgten das Konzert im Stehen.

Charmant und schwungvoll

Charmant und schwungvoll führte Moderatorin Andrea Kilian durch das Programm und geizte dabei nicht mit Lob für die Aufführungen der Schüler. Abwechslungsreich und kurzweilig war der Abend. Mit den flott und leidenschaftlich vorgetragenen Musikstücken eroberten die Schüler ihr Publikum und bekamen dafür großen Applaus. 150 junge Musikanten, Sänger und Tänzer – das bedeutet viel Einsatz und Engagement vonseiten der Lehrer, aber auch vonseiten der Schüler selbst, die eine Vielzahl von Proben und Übungsstunden auf sich genommen haben. Dass dies jedoch nicht als Mühe empfunden wird, sondern die Freude an der Musik, das gemeinsame Musizieren im Mittelpunkt stehen, das spürten und hörten die Besucher vom ersten Moment an.

„Colours“ lautete das Motto: Ton und Farbe stehen seit Urzeiten in einer engen Verbindung. Beim kurzweiligen Konzert konnten die Zuhörer in die Welt der Farben eintauchen. Präsentiert wurde die ganze Vielfalt der Musik: Singen, Spielen und Tanzen. Schüler aller Jahrgangsstufen präsentierten ihre innerhalb eines Schuljahrs erworbenen musikalischen Fähigkeiten.

Pop und Rock, aber auch traditionelle Melodien und Lieder standen auf dem Programm. Mit der Aufforderung „Let’s Rock“ überließen die Bläser dem Unterstufenchor und Schülern aus den Klassen 5 und 6 die Bühne, die diese unter Leitung von Andrea Kilian rasch mit witzig-flotten Rhythmen füllten: Wem steht jede Farbe, natürlich dem „Cleveren Chameleon“. Weiter ging das Klangfarbenspiel mit einem fetzigen „Greenhorn Rock“ der Bläserklasse 6b. Das Lilo-Chörchen – Lehrer und Schüler singen gemeinsam unter der Leitung von Pia Kröper – intonierte „Blue Moon“.

Bei sommerheißen Temperaturen umwehte die Zuhörer ein erfrischendes „Colors of the Wind”. Die Tanzgruppe 10d von Sabrina Reiner verzauberte mit einer gekonnten Choreographie zu „Tongues” von Joywave. „Back to Black“ ging es mit dem Trio mit Sängerin Sinem Sahin, Serafin Lindau (Piano) und Milan Thiée (Percussion), bevor die Big Band zum finalen Auftritt auf die Bühne kam. Und die jungen Musiker unter Leitung von Wieland Bosse begeisterten mit einem Klangkaleidoskop: „Green Onions“, „Blue Train“ und „Pink Panther“. Jubelnder Beifall war der Lohn.

Mit ihrem selbst geschriebenen Song „No Contrast“ stellten die Abiturienten Serafin Lindau (Gesang) und Milan Thiée (Gitarre) ein letztes Mal ihr beeindruckendes Können als Schülerin des Gymnasiums vor. Sie wurden, wie neun weitere Abiturienten, von Schulleiter Eberhard Vogel verabschiedet, der allen für ihr jahrelanges Engagement und einfach „die ganze Musik“ dankte.