Pflege

Gut informiert sein ist die halbe Miete

Archivartikel

Der Countdown läuft und wir sind kurz vor unserem 3. Pflegeforum und dementsprechend aufgeregt. Es ist immer wieder etwas besonderes und es steckt viel Herz und Arbeit in dieser Veranstaltung. Der letzte Teil des Dossiers wird der Informationsbeschaffung gewidmet – eigentlich ein Punkt, der mit zu Beginn einer Pflegesituation steht, aber der auch im Laufe der Pflege immer wichtig ist. Wo kann ich zielgerichtet die besten Informationen erhalten? Wer weiß was?

Die Erkenntnisse einer pflegenden Angehörigen - Frau G. erläutert ihre Sicht der Dinge

Die Pflegekasse – Teil der Krankenkassen und leider immer wieder Objekt von Beschwerden und genervten Kunden. Leider kann ich nur sagen, denn wir dürfen eigentlich sehr zufrieden sein, dass wir ein einigermaßen funktionierendes Gesundheitssystem haben. In vielen Ländern ist das nicht der Fall. Und obwohl auch hier nicht immer alles funktionier – größtenteils bekommen wir viel Unterstützung von unseren Krankenkassen.

AOK Pflegekasse – schnelle und konkrete Hilfen im Pflegefall

Wir konnten dieses Mal erneut die AOK gewinnen, am Pflegeforum teilzunehmen. Frau Walter, die Leiterin des Pflegekompetenzzentrums, ist eine ausgewiesene Fachfrau, die ihren Beruf seit Jahren engagiert ausübt. Und das merkt man auch: Sie weiß wovon sie spricht. In ihrem Vortrag wird sie besonders eingehen auf die Möglichkeiten der Betroffenen, die sie nach Erhalt eines Pflegegrads haben. Welche Unterstützung steht den Betroffenen zu? Wie kann ich diese Unterstützung erhalten oder beantragen? Frau Walter hat nicht nur ausgeprägte Fachkenntnis. Sie versucht auch stehts den Kunden in einfacher und verständlicher Weise zu vermitteln, was sie tun müssen, um Hilfe zu erhalten. Versäumen Sie diesen Vortrag nicht!

Vortrag: Plötzlich Pflege – was nun?

Wann und Wo: 12.00-13.00 in der Alten Brauerei, Vortragssaal 1

 

Die Alzheimer Gesellschaft – erstklassige Informationen aus erster Hand über die Krankheit

Ein Pflegenetzwerkpartner der ersten Stunde ist auch die Alzheimer Gesellschaft RLP in Person von Frau Monika Bechtel. Sie ist das ‚Flaggschiff’ der Alzheimer Gesellschaft und unermüdlich dabei, die Krankheit den Menschen näherzubringen und verständlicher zu machen und vor allem den Schrecken zu nehmen, der die Alzheimer Krankheit mitunter mit sich bringt. Sie macht besonders Mut und stellt viele Informationen zur Verfügung, die in jedem Stadium der Demenz den Betroffenen hilft. Zudem hat sie ein Buch geschrieben und ist überall dabei, wenn es gilt, die Vorurteile dieser Krankheit zu entschärfen. Sind Sie in irgendeiner Weise betroffen oder möchten einfach nur mehr wissen, dann besuchen Sie ihren Vortrag. 

Vortrag: „Mein Leben ist Euer Gestern“ –Leben mit Demenz

Wann und Wo: 14.15-15.00 in der Alten Brauerei, Vortragssaal 3

Seniorenbüro

Das Seniorenbüro der Stadt Mannheim ist eine Institution, die von vielen freiwilligen und ehrenamtlichen getragen wird. Sie kümmern sich um die Belange der älteren Mannheimer Mitbürger. Eine sehr aktive Anlaufstelle, deren Mitarbeiter*Innen durch ihre Energie und Tatkraft anstecken und die Angst vor dem Altern nimmt. Sie wissen genau, was Mannheim den Senioren bietet. Wo kann man Informationen herbekommen? An wen kann ich mich wenden? Welche Veranstaltungen gibt es? Wo kann ich mir Hilfe holen, falls ich welche benötige? All das können Sie bei uns am Pflegeforum von den Vertretern des Seniorenbüros erfahren.

Badischer Blinden- und Sehbehindertenverein – bringt Licht ins Dunkel

Der Blindenverein Baden-Württemberg ist mit im ‚Schlepptau‘ des Seniorenbüros, was allerdings etwas fehlleitet in der Annahme, dass Erblindungen oder Sehschwächen nur mit dem Alter zu tun haben. Laut der WHO sind zunehmend Augenerkrankungen bereits im jüngeren Alter zu verzeichnen, was unter anderem der verstärkten Nutzung von Smartphones und Computern zugerechnet werden kann. Der Blindenverein ist eine sehr gute Anlaufstelle für Menschen mit Erblindungen oder sehr starken Sehbeeinträchtigungen und hat viele nützliche Informationen mit im Angebot.

So, und das war’s. Wir hoffen, dass es den einen oder anderen Forumsteilnehmer gibt, der Sie interessiert, oder einige Vorträge. Wir haben unser Bestes gegeben, um Ihnen die Vorbereitung für einen eventuellen Pflegefall zu erleichtern oder Ihnen bei der Pflege Unterstützung zu gewähren. Es wird interessant und vor allem hoffen wir, dass es tiefgehende und interessante Gesprächsmöglichkeiten gibt. Kommen Sie am Sonntag vorbei – wir freuen uns auf Sie!

 

Ihre Waltraud Gehrig    

 

Mehr über das Pflegeforum und alle Details zum Rahmenprogramm und den Vorträgen finden Sie auf: www.pflegeforum-mannheim.de