Politik

China Prominenter Bürgerrechtler Qin Yongmin wegen „Untergrabung der Staatsgewalt“ verurteilt

13 Jahre Haft für Dissident

Archivartikel

Wuhan.Einen Tag nach der Freilassung und Ausreise der Witwe des chinesischen Friedensnobelpreisträgers Liu Xiaobo nach Deutschland ist der prominente chinesische Dissident Qin Yongmin (Bild) zu 13 Jahren Haft verurteilt worden. Ein Volksgericht in Wuhan (Provinz Hubei) sprach den 64-Jährigen wegen „Untergrabung der Staatsgewalt“ schuldig. Wie der 2017 in Haft an Leberkrebs gestorbene Liu Xiaobo war

...

Sie sehen 26% der insgesamt 1569 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00