Politik

Parlament Reisen heizen Klimadiskussion an

Abgeordnete fliegen mehr

Berlin.Die Bundestagsabgeordneten haben 2018 mehr Flugmeilen zurückgelegt als im Jahr zuvor. Insgesamt flogen die Parlamentarier rund 9,08 Millionen Meilen – gut 22 Prozent mehr als 2017. Durchschnittlich entfielen damit 13 000 Meilen auf jeden Abgeordneten. Die Zahlen bestätigte die Parlamentsverwaltung der Deutschen Presse-Agentur, zuvor hatten die Zeitungen der Funke-Mediengruppe und die „Bild“-Zeitung darüber berichtet. Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) und die Grünen wollen, dass der Bundestag CO2-Kompensationen für Dienstflüge schafft, die Linke fordert, Erstattungen für Inlandsflüge fast gänzlich abzuschaffen.

Beim Anstieg der Flugmeilen 2018 ist zu berücksichtigen, dass 2017 die Bundestagswahl stattfand. In einem Wahljahr fänden in der Regel weniger Delegationsreisen als üblich statt, so eine Sprecherin der Bundestagsverwaltung. Delegationsreisen sind Reisen, die Abgeordnete als Gruppe im Auftrag eines parlamentarischen Gremiums unternehmen – beispielsweise für einen Ausschuss oder um an einer internationalen parlamentarischen Versammlung teilzunehmen.

Zum Thema