Politik

Asyl Zeitung berichtet über geplanten Flug nach Italien

Abschiebung dementiert

Archivartikel

München/Rom.Die bayerischen Behörden wollen die Kapazitäten für Sammelabschiebungen mit eigenem Personal aufstocken. Informationen italienischer Medien, wonach für diese Woche eine Abschiebung von Asylbewerbern nach Italien geplant sei, dementierten die Behörden gestern. Ein Sprecher des bayerischen Landesamtes für Asyl und Rückführungen sagte: „Es gibt keinen eigenen Charterflug diese Woche.“ Ein Sprecher des Bundesinnenministeriums sagte, „dass in den nächsten Tagen kein Rückführungsflug nach Italien geplant ist“.

Die italienische Zeitung „Corriere della Sera“ hatte über Planungen für einen deutschen Flug mit 40 Migranten berichtet. Dieser werde am Donnerstag in Rom erwartet. Italiens-Innenminister Matteo Salvini erklärte: „Wir schließen die Flughäfen, wie wir bereits die Häfen geschlossen haben.“ dpa