Politik

Klage Partei will sich nicht als „Prüffall“ bezeichnen lassen

AfD geht gerichtlich gegen Verfassungsschutz vor

Archivartikel

Berlin.Die AfD will dem Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) gerichtlich verbieten lassen, sie öffentlich einen „Prüffall“ zu nennen. Das bestätigte ein Sprecher der Partei gestern Abend der dpa. Zuvor hatte „sueddeutsche.de“ berichtet. Eine Sprecherin des Verwaltungsgerichts Köln sagte, ein Eilantrag sei am Montag eingegangen. „Es geht um die Unterlassung der Aussage, dass die AfD ein Prüffall

...

Sie sehen 20% der insgesamt 2016 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema