Politik

Terrorismus

Angriff auf pakistanische Börse

Islamabad.Mindestens sieben Menschen sind nach Behördenangaben bei einem Anschlag auf die Börse im pakistanischen Karachi getötet worden, unter ihnen auch die vier Angreifer. Bewaffnet mit AK-47-Gewehren, Handgranaten und Munition hätten diese am Montagmorgen versucht, die Börse zu stürmen und Geiseln zu nehmen, sagte ein Vertreter der paramilitärischen Streitkräfte Pakistan Rangers. Die Angreifer seien binnen acht Minuten getötet worden. Auch zwei Sicherheitsleute und ein Polizist sollen nach Angaben der Anti-Terrorismus-Abteilung der Polizei unter den Getöteten sein.

Zu dem Anschlag bekannte sich die separatistische Baluchistan-Befreiungsarmee (BLA), die die Abspaltung dieser Provinz von Pakistan anstrebt. Mitglieder hätten den Angriff ausgeführt. Die Behörden bestätigten, dass die BLA den Anschlag für sich reklamiert habe. 

Zum Thema