Politik

Katholische Kirche Moraltheologe Schockenhoff sieht einen Weg, Geschiedene, die wieder heiraten, zur Kommunion gehen zu lassen

"Auf das Gewissen vertrauen"

Archivartikel

Mannheim. In der Diskussion um den Umgang mit Katholiken, die nach einer Scheidung wieder heiraten, sieht der Freiburger Moraltheologe Eberhard Schockenhoff die Lösung darin, "dass die Kirche die zivile Zweitehe im Vertrauen auf das Gewissensurteil der Betroffenen toleriert und diese nicht länger vom Kommunionempfang ausschließt".

Geschiedene Katholiken, die wieder heiraten, werden von

...
Sie sehen 9% der insgesamt 4731 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00