Politik

Recht Justizministerin Barley befürchtet Schaden für den Rechtsstaat / Abgeschobener Gefährder bleibt zunächst in Tunesien

Aufregung um Fall Sami A.

Archivartikel

Tunis/Düsseldorf/Berlin.Der Fall von Sami A. beschäftigt nicht nur Gerichte und Ministerien, sondern auch viele Gemüter. Schließlich gilt der ehemalige Leibwächter von Osama bin Laden als Gefährder. Die Behörden haben den Tunesier am Freitagmorgen abgeschoben. Womöglich voreilig, denn ein Gericht hatte dies untersagt. Fragen und Antworten zu einem brisanten Thema.

Was genau lief bei der Abschiebung von ...


Sie sehen 12% der insgesamt 3399 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00