Politik

Ganztagsplätze DIW-Studie zeigt, dass neues Konzept zu Steuergewinnen führt / Familienministerin Giffey will Ländern entgegenkommen

Ausbau bringt auch Einnahmen

Archivartikel

Berlin.Der geplante Ausbau der Ganztagsplätze an Grundschulen gehört zu den teuersten familien- und bildungspolitischen Vorhaben der großen Koalition. Bis zu sieben Milliarden Euro Investitionskosten plus laufende Betriebskosten von bis zu vier Milliarden Euro pro Jahr werden dafür veranschlagt. Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) hat nun eine Studie vorgelegt, die zeigen soll, dass

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3455 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema