Politik

Außenminister bittet Polen um Vergebung für Nazi-Verbrechen

Archivartikel

Warschau.Am 75. Jahrestag des Warschauer Aufstands gegen die deutsche Besatzungsmacht hat Bundesaußenminister Heiko Maas Polen um Vergebung für die Nazi-Verbrechen gebeten. „Ich schäme mich für das, was Ihrem Land von Deutschen und im deutschen Namen angetan wurde. Und ich schäme mich dafür, dass diese Schuld nach dem Krieg viel zu lange verschwiegen wurde“, sagte er am Donnerstag bei einer Gedenkveranstaltung in der polnischen Hauptstadt (Bild). Gleichzeitig sprach er sich für eine Gedenkstätte für die polnischen Opfer in Berlin aus. „Das ist lange überfällig“, sagte der SPD-Politiker. Am 1. August 1944 hatte sich die Polnische Heimatarmee gegen die Besatzungsmacht der Nazis erhoben. Diese schlug den Warschauer Aufstand blutig nieder; etwa 200 000 Polen wurden getötet . dpa (Bild: dpa)

Zum Thema