Politik

Holocaust-Leugnung: Sylvia Stolz steht morgen erneut vor dem Mannheimer Landgericht

Aussicht auf mildere Strafe

Archivartikel

Steffen Mack

Mannheim. Seit rund 14 Monaten sitzt Sylvia Stolz im "Faulen Pelz" in Heidelberg. Was die als Holocaust-Leugnerin verurteilte Anwältin in Untersuchungshaft so treibt, weiß man nicht genau. Angeblich liest sie Hegel, komponiert Lieder und schreibt ein Buch über Tierschutz. Das wird jedenfalls auf einschlägigen Internet-Seiten berichtet. Demnach muss Stolz - früher kokettierte

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2927 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00