Politik

UN-Menschenrechtsrat USA verlassen Gremium / Botschafterin kritisiert Organisation heftig

Ausstieg aus der „Jauchegrube“

Archivartikel

Washington.Überraschend kam der Rückzug der USA für den Menschenrechtskommissar der Vereinten Nationen, Said Raad al-Hussein, nicht. „Enttäuschend“ sei es trotzdem, erklärte der hohe UN-Diplomat. Spätestens seit der UN-Menschenrechts-Chef den Umgang der USA mit Familien an der Grenze zu Mexiko als „skrupellos“ und „Kindermissbrauch“ geißelte, musste er damit rechnen, dass Washington das Gremium verlässt.

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3208 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00