Politik

Luxemburg: EU-Staaten einig bei Regeln für Aufnahme von Gefangenen / Asyl-Paket abgelehnt

Austausch über Guantánamo-Häftlinge

Archivartikel

Detlef Drewes

Brüssel/Luxemburg. Das geplante Asyl-Paket der EU ist vorerst geplatzt und muss im Herbst noch einmal völlig neu verhandelt werden. Vor allem der Vorstoß der Kommission, Betroffenen bereits nach sechs Monaten Zugang zu den nationalen Arbeitsmärkten zu gewähren, traf auf den entschlossenen Widerstand der Innenminister der 27 Mitgliedstaaten. Ein "solch großes Paket" könne

...
Sie sehen 36% der insgesamt 1097 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00