Politik

Hochschulen

Bachelorstudium bald acht Semester?

Archivartikel

Berlin.Der neue Präsident der Hochschulrektorenkonferenz, Peter-André Alt, hat sich für eine Verlängerung des Bachelorstudiums von sechs auf acht Semester ausgesprochen. Es solle künftig aus einem Jahr Studium Generale und drei Jahren Fachstudium bestehen, sagte er. Mit Hilfe des Studiums Generale könnten Studenten fundiert entscheiden, welches Fachstudium sie aufnehmen wollten. Alt argumentierte, so würde auch die Abbrecherquote sinken. „Wir brauchen eine Orientierung für alle, weil die Erstsemester immer heterogener werden und viele nach der 12. Klasse noch nicht reif für ein Studium sind“.

Das Studium Generale stellt sich Alt demnach aber nicht nur als reines Schnupperstudium vor, sondern Studenten sollten dort durchaus schon Punkte sammeln. Im Gegenzug könnte man das Masterstudium aus Alts Sicht von heute zwei Jahren auf ein Jahr begrenzen.