Politik

Integration Asylbewerber können medizinischen Service nur eingeschränkt nutzen / Regionales Netzwerk hilft in Einzelfällen

Behandlung nur mit Schein

Archivartikel

Mannheim.Der Junge schielte und brauchte deshalb eine entsprechend eingestellte Brille – in der Schule war er zunehmend unkonzentriert. Die zuständige Behörde sagte Nein: Diese Kosten zu übernehmen, sei bei Asylbewerbern nicht vorgesehen. Dann schalteten sich die Mitglieder von Medi-Netz Rhein-Neckar ein. Drei, vier Wochen lang riefen sie die Beamten immer wieder an. Wenn er keine neue Brille bekomme,

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4076 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema