Politik

Kinderpornografie: Im Internet hat sich ein erschütternder Markt etabliert / Fahnder können jede Hilfe gebrauchen

Bilder reichen Tätern nicht

Archivartikel

Detlef Drewes

Brüssel. Es geht nicht um Fotos oder Filme. Es geht um Dokumente eines Verbrechens. Und der Kampf scheint aussichtslos. "Wir mähen den Rasen einmal ab, drehen uns um und stellen fest: schon wieder alles nachgewachsen." Der das sagt, muss sich beruflich mit Kinderpornografie im Internet beschäftigen - Peter Vogt, Staatsanwalt, Leiter der Zentralstelle zur Bekämpfung

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3837 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00