Politik

Thüringen Spitzenvertreter von Linken, SPD und Grünen unterschreiben Regierungsvertrag / AfD bringt eigenen Kandidaten in Stellung

Bodo Ramelow muss um Wiederwahl zittern

Archivartikel

Erfurt.Kurz vor der geplanten Wahl eines neuen Thüringer Ministerpräsidenten haben Spitzenvertreter von Linken, SPD und Grünen ihren neuen Regierungsvertrag unterzeichnet. Neben den Landesvorsitzenden der drei Parteien unterschrieb auch der Linke-Politiker und geschäftsführende Ministerpräsident Bodo Ramelow am Dienstag in Erfurt den Text - als „Ministerpräsidentenkandidat“. In dem Papier verspricht

...

Sie sehen 18% der insgesamt 2310 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema