Politik

Union Kampfabstimmung um Fraktionsvorsitz möglich

Brinkhaus gegen Kauder

Archivartikel

Berlin.Der CDU-Politiker Ralph Brinkhaus will bei der Wahl des neuen Unionsfraktionsvorsitzenden im Bundestag den langjährigen Amtsinhaber Volker Kauder ablösen.

Der bisherige Fraktionsvize habe Kanzlerin Angela Merkel (CDU) gebeten, ihn als Kandidaten für den Vorsitz vorzuschlagen, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur gestern in Berlin aus Kreisen der Unionsfraktion. Zuvor hatte die „Welt“ berichtet, der 50-jährige Abgeordnete und Finanzexperte aus Gütersloh erwäge gegen Kauder anzutreten, habe das im Gespräch mit diesem am Montag aber offengelassen. Brinkhaus wollte sich zu seine Ambitionen nicht öffentlich äußern.

Kauder, der seit 2005 die Fraktion führt, will es auf eine Kampfkandidatur ankommen lassen. Der 68-jährige enge Weggefährte von Merkel sagte der „Welt“ auf die Frage, ob er einen Gegenkandidaten bekomme: „Das mag sein. Aber ich kandidiere am 25. September in jedem Fall.“ Schon nach dem enttäuschenden Abschneiden bei der Bundestagswahl war Kauder bei der Wiederwahl des Fraktionschefs abgestraft worden. Er hatte nur 77 Prozent erhalten, nachdem er zuvor meist Zustimmungsquoten von weit über 90 Prozent hatte. dpa