Politik

Ver.di Beim vierten Bundeskongress der Gewerkschaft ist der Druck auf den Vorsitzenden riesig / Fehleinschätzung im Kita-Tarifkonflikt

Bsirske und das Erwartungs-Management

Archivartikel

Leipzig.Nur scheinbar ist alles wie immer, als sich die Gewerkschaft ver.di gestern Abend zu ihrem vierten Bundeskongress trifft. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) spricht zu den 1000 Delegierten. Und natürlich ist auch Frank Bsirske da, der Vorsitzende, der seit 14 Jahren die Dienstleistungsgewerkschaft führt und morgen für eine fünfte Amtszeit kandidiert. Aber noch nie war der Druck so groß für den

...
Sie sehen 20% der insgesamt 2026 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00