Politik

Kiel: Vorstoß für vorgezogene Neuwahl

Carstensen steht isoliert da

Archivartikel

Kiel. Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Peter Harry Carstensen (CDU) hat für seinen Vorstoß zum Vorziehen der Landtagswahl bei der Opposition scharfe Kritik geerntet. Sie sieht darin eine Bankrotterklärung und fordert seinen Rücktritt. Der Vorstoß sei das Eingeständnis, dass die schwarz-rote Regierung gescheitert sei, teilte die Grünen-Landesvorsitzende Marlies Fritzen am Samstag mit. Sie

...
Sie sehen 20% der insgesamt 2082 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00