Politik

Brandenburg: Sozialdemokraten wollen die Koalitionsaussage bis nach der Landtagswahl offen halten

CDU und Linke umwerben Platzecks SPD

Archivartikel

Potsdam/Mannheim. Vor dem Potsdamer Landtag herrscht Gedränge. Da verspricht Angela Merkel, Deutschland "klug aus der Krise" zu führen, fordert Gregor Gysi "Reichtum für alle" und findet Guido Westerwelle, dass sich Arbeit wieder lohnen muss. Mittendrin empfiehlt sich Matthias Platzeck als "Die richtige Wahl für Brandenburg". Die Plakate rund um den Brauhausberg machen deutlich, worum es am

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3630 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00