Politik

Regierungskrise Koalition von Lega und Fünf-Sterne-Bewegung geht zu Bruch / Salvinis Partei könnte in die Opposition verbannt werden

Conte rechnet ab – und tritt zurück

Archivartikel

Rom.Endlich hat er das Wort. Giuseppe Conte steht im Senat von Rom. Auf der einen Seite der Chef der rechten Lega, Matteo Salvini, wie ein zum Schweigen verdammter Prügelknabe. Auf der anderen Seite Luigi Di Maio, Chef der Fünf-Sterne-Bewegung, immer wieder zufrieden lächelnd. Schließlich hat der Ministerpräsident gerade seinen Feind mit messerscharfen Sätzen für das Ende der „Regierung des

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2680 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema