Politik

Politischer Aschermittwoch (II) Seehofer und Stoiber attackieren vor allem die SPD / Schonzeit für die FDP

CSU zieht Kampfanzug an

Archivartikel

Passau.Dieser CSU-Aschermittwoch war endlich mal wieder voll nach dem Geschmack der Fans: Mit deftigen Sprüchen knöpften sich Parteichef Horst Seehofer und der Ehrenvorsitzende Edmund Stoiber den politischen Gegner, allen voran den SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück und den bayerischen Spitzenkandidaten Christian Ude, vor. "Die können es immer noch nicht", sagte Stoiber unter dem Jubel der

...
Sie sehen 11% der insgesamt 3806 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00