Politik

Maike Kohl-Richter

„Das ist respektlos und unwürdig“

Berlin. Die Witwe des früheren Kanzlers Helmut Kohl, Maike Kohl-Richter, hat die Diskussionen über ihre Person kritisiert. „Gucken Sie sich mal die Debatte um die Witwe an, die auf den Akten sitzt“, sagte Kohl-Richter dem Deutschlandfunk. „Das ist respektlos, das ist unwürdig, und das Schlimme ist: Es ist unwahr.“ Nach dem Tod des Altkanzlers entbrannte eine Debatte um den Nachlass. Kohl hatte Akten, die er 1998 dem Archiv der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung überlassen hatte, 2010 wieder abholen lassen. Kohl-Richter sagte, ihr gehe es darum, dass, wenn man was zu Kohl mache, man dies „im Einvernehmen“ mit ihr tue. Dafür ist sie laut Bericht auch bereit, das Wohnhaus in Oggersheim zeitweise zu öffnen. dpa