Politik

EU-Kommission Juncker-Vertrauter Martin Selmayr wechselt als EU-Vertreter nach Wien

Das „Monster“ geht – und bleibt doch gefragt

Archivartikel

Brüssel.Wirklich schmeichelhaft klingt die Bezeichnung nie. Aber wenn EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker seinen engsten Mitarbeiter Martin Selmayr „Monster“ nannte, dann sollte das Hochachtung vor dem großen Engagement des 48-Jährigen ausdrücken, der auch schon mal 18-Stunden-Tage absolvierte. Am Mittwoch hob die Europäische Kommission bei ihrer letzten Sitzung vor der Sommerpause denn auch

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3301 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema