Politik

Hongkong Teilerfolg für Regierungsgegner

Demos und Krawalle

Hongkong.Die Verhängung des Vermummungsverbotes in einem Rückgriff auf koloniales Notstandsrecht hat am Wochenende in Hongkong neue Proteste ausgelöst, die in schweren Ausschreitungen mündeten. Dutzende Demonstranten wurden festgenommen. Die prodemokratischen Regierungskritiker konnten das Notstandsgesetz am Sonntag vor Gericht zwar nicht stoppen, aber einen Teilerfolg erringen. Der Richter lehnte eine einstweilige Verfügung ab, erließ aber eine ausführliche richterliche Überprüfung, die Ende Oktober stattfinden soll.

Trotz teils starken Regens demonstrierten Zehntausende in ungenehmigten Märschen in der Innenstadt und auf der Halbinsel Kowloon. Um dem Vermummungsverbot zu trotzen, trugen viele Gesichtsmasken. dpa

Zum Thema