Politik

Parteien: Den finanziell angeschlagenen Rechtsradikalen droht nach Millionenstrafe durch die Bundestagsverwaltung das Aus

Der NPD steht das Wasser bis zum Hals

Archivartikel

Martin Ferber

Berlin. Die Zeit drängte. Am 31. Dezember 2008 musste Stefan Köster, der Schatzmeister der NPD, den Rechenschaftsbericht seiner Partei für das Jahr 2007 bei der Bundestagsverwaltung abgeben. Die ganze Nacht zuvor sichtete er Kontoauszüge, Abrechnungen und Belege und listete bis zum Morgengrauen des Silvestertags die Einnahmen und Ausgaben auf. Dabei, so will es die Partei,

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3127 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00