Politik

Deutsche sorgen sich um Vermüllung der Meere

Berlin/Accra.Die riesigen Mengen Plastikmüll in den Weltmeeren bereiten so gut wie allen Deutschen Sorgen. 96 Prozent nannten tonnenweise Wasserflaschen, Tüten und was sonst im Wasser treibt in einer repräsentativen Umfrage der Bundesregierung ein Problem, 78 Prozent sogar ein „sehr großes“. Die Verschmutzung der Meere mit Erdöl empfinden die Bundesbürger als ähnlich problematisch. „Dazu muss man sagen, dass es kaum um deutschen Plastikmüll geht“, sagte gestern Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD). Das Sammeln von Müll funktioniere in Deutschland. Eine Verantwortung habe das Land trotzdem: „Viele Entwicklungsländer orientieren sich an dem, wie wir konsumieren.“ Das Bild zeigt zwei Männer, die an einem verschmutzten Strand in Ghana nach verwertbarem Material sucht. BILD: dpa