Politik

Interview Während in Europa über die Aufnahme von Flüchtlingen aus Moria gestritten wird, kämpfen Helfer gegen die Verzweiflung

Deutscher Arzt zu Moria: "Das kenne ich nur aus Indien und Bangladesch"

Archivartikel

Der Mainzer Mediziner Gerhard Trabert ist seit dem Wochenende auf der Insel Lesbos. Bereits im August half der 64-Jährige einer Hilfsorganisation bei der Versorgung von körperlich behinderten Menschen oder chronisch Kranken im Flüchtlingslager Moria. Nach dem Brand gestaltet sich die Behandlung schwierig: Die Ambulanzen sind ebenso zerstört, wie die Behausungen der Migranten. Knapp 13 000

...

Sie sehen 6% der insgesamt 7741 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema