Politik

Bevölkerung Forscher sehen starke Gegensätze bei regionaler Entwicklung / Einwohnerzahl dürfte die nächsten 20 Jahre stabil bleiben

Deutschland driftet auseinander

Archivartikel

Berlin.Durch Zuwanderung und mehr Geburten ist die Einwohnerzahl in Deutschland entgegen früheren Voraussagen auf eine neue Rekordmarke von rund 83 Millionen geklettert. Fällt der demografische Wandel damit aus? Wohl kaum. Nach einer Untersuchung des Berlin-Instituts für Bevölkerung und Entwicklung profitieren längst nicht alle Regionen gleichermaßen.

Die gute Nachricht: Auch in den nächsten

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3561 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema