Politik

Gesellschaft Brigitte Macron hat sich immer zu Mann bekannt

„Die Befreite“ feiert 65. Geburtstag

Paris.Romane, Literatur, großes Theater liebte sie seit jeher – sie studierte diese Fächer, um sie zu unterrichten. Dass ihr Leben selbst romanhafte Züge annehmen würde, das hätte sich Brigitte Macron aber wohl kaum gedacht, als sie vor rund 25 Jahren diesen wissbegierigen Schüler in ihre Theatergruppe aufnahm, die sie am Jesuitengymnasium im nordfranzösischen Amiens leitete. Dass sie sich in den 25 Jahre jüngeren Mann verlieben, ihn auf seinem steilen Weg nach oben begleiten und an seiner Seite Frankreichs Première Dame werden würde. Nun kann die Ehefrau des französischen Präsidenten Emmanuel Macron Bücher lesen, die von ihr selbst, von ihrem ungewöhnlichen Schicksal handeln. „Die Befreite“ heißt eine Biografie über sie in Anspielung an ihre Entscheidung, sich für ihren Mann Emmanuel Macron von konventionellen Fesseln zu lösen. Während er im Dezember seinen 40. Geburtstag feierte, wird sie heute 65 Jahre alt.

Große literarische Bildung

Ihre ehemaligen Schüler erinnerten sich an Brigitte Macron als enthusiastische Lehrerin, sagt ihre Biographin Maëlle Brun. „Sie hat eine große literarische Bildung, zitiert Voltaire in jedem zweiten Satz, ist aber zugleich sehr direkt.“ Trotz des Altersunterschiedes zu ihrem Mann sei sie es, die ihm als selbstbewusste Powerfrau ein modernes Image verleihe.

Dabei, das hat Brigitte Macron zugegeben, war es nicht immer einfach: Diese ungewöhnliche Liebe zu einem Schüler, während sie eine verheiratete, dreifache Mutter war. Die räumliche Trennung von ihm, der vor dem Abitur seine Heimatstadt Amiens verließ, um sich auf seine Ausbildung zu konzentrieren, bis das Paar 2007 heiratete.

Das Unverständnis der anderen über diese Beziehung, die gängigen Moralvorstellungen widersprach. Während Macrons Präsidentschaftskampagne blieb Häme über das Alter seiner Frau nicht aus, das sie vor seiner Wahl selbstironisch kommentierte: „Er muss sich 2017 bewerben, denn stellen Sie sich mal vor, wie ich 2022 aussehen werde!“