Politik

Finanzen Euro-Bank will 750 Milliarden Euro bereitstellen – Familien, Firmen, Banken und Regierungen sollen profitieren

Die EZB dreht den Geldhahn auf

Archivartikel

Brüssel.Die Uhr zeigte am Mittwoch 23.48 Uhr, als die Europäische Zentralbank (EZB) die „Bazooka“ zog. Mit einem gewaltigen Anti-Viren-Programm namens PEPP (Pandemic Emergency Purchase Programme) will die Euro-Bank in Frankfurt die Folgen der Coronavirus-Krise für „Familien, Firmen, Banken und Regierungen“ abfedern. 750 Milliarden Euro stellt sie dafür bereit. EZB-Chefin Christine Lagarde sagte: „Wir

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3764 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema