Politik

Wirtschaft Christine Lagarde führt bisher den Internationalen Währungsfonds – nun soll sie an die EZB-Spitze wechseln

Die Grande Dame der Finanzwelt

Archivartikel

Brüssel/Washington.Christine Lagarde soll künftig die Europäische Zentralbank (EZB) führen. Für die Französin bedeutet dies eine Rückkehr nach Europa unter neuen Vorzeichen. Die 63-Jährige gilt als Grande Dame der Finanzwelt. Seit 2011 ist sie – nach dem unrühmlichen Abgang ihres Landsmannes Dominique Strauss-Kahn – die erste Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF) mit Sitz in Washington. Ihr Amt trat sie

...

Sie sehen 18% der insgesamt 2336 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema