Politik

Extremismus Zentrale Moschee muss geräumt werden

Drohung per Mail gegen Ditib

Archivartikel

Köln.Die Kölner Ditib-Zentralmoschee ist nach einer Droh-Mail am Dienstag geräumt und der Komplex stundenlang weiträumig abgesperrt worden. Erst am frühen Nachmittag gab die Polizei via Twitter Entwarnung: Die Durchsuchung sei beendet und nichts Verdächtiges gefunden worden. „Der Inhalt hatte ein so hohes Drohpotenzial, dass wir unmittelbar handeln mussten“, sagte ein Polizeisprecher zu der E-Mail.

...

Sie sehen 32% der insgesamt 1286 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema