Politik

Serie Bayerns ehemaliger Ministerpräsident zieht im politischen Geschäft noch immer die Strippen

Edmund Stoiber

Archivartikel

München/Berlin.Edmund Stoiber steht wieder im Rampenlicht. Als einer von acht CSU-Unterhändlern läuft er Anfang Juli bedeutungsschwer zur Berliner CDU-Zentrale, dem Konrad-Adenauer-Haus. Er ist gekommen, um Innenminister Horst Seehofer (CSU) demonstrativ den Rücken zu stärken. Dass er und Seehofer nicht das beste Verhältnis haben, zählt in diesen Stunden nicht. Der Grandseigneur fühlt sich ausschließlich

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3881 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00