Politik

Berliner Tagebuch: Merkel vermisst bei ihren vielen Auslandsreisen etwas

Eigenes Bett, gewohntes Essen

Archivartikel

Martin Ferber

Berlin. Heute Brüssel, morgen Paris, übermorgen London - Bundeskanzlerin Angela Merkel ist viel unterwegs. Nicht zum Vergnügen, sondern rein dienstlich, von den Städten und Ländern sieht sie dabei nur sehr wenig. Deshalb gewinnt sie den vielen Reisen ins Ausland nur wenig Positives ab. "Am liebsten bin ich in Deutschland", verriet sie den Schülern des Neuköllner

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3178 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00