Politik

Studie Top-Jobs selten für Ostdeutsche und Migranten

Eliten eher westdeutsch

Archivartikel

Berlin.Ostdeutsche und Menschen mit Migrationsgeschichte sind in Führungspositionen weitaus seltener vertreten, als es ihrem Anteil an der Bevölkerung entspricht. Das ergibt sich aus ersten Ergebnissen einer aktuellen Untersuchung des Deutschen Zentrums für Integrations- und Migrationsforschung (DeZIM) unter Federführung von Sabrina Zajak, an der auch der Leipziger Politikwissenschaftler Lars Vogel

...

Sie sehen 29% der insgesamt 1418 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema